Home

Bildungsmäuschen

Momentan bin ich beschäftigt und nehme mir nur wenig Zeit für Kommunikation. Ab und an werfe ich jedoch einen Blick auf Beiträge anderer und ab und zu blitzen dabei auch die Minimalistinnen auf. Gerade heute mal wieder. Ich habe momentan zu wenig Zeit zu beschreiben wie viel mein Leben damit zu tun hat, aber ein Aspekt dabei juckt mich schon. Er heißt: Wer wenig hat, ist wenig wert. 

Mit dem Minimalismus und seinem Wert ist das nämlich so eine Sache. Mal ein Beispiel: Ich trage Kleidung die ich liebe manchmal bis sie zerfällt. Das kommt aber nicht gerade gut an. Mit reparierter oder alter Kleidung signalisiere ich Minderwertigkeit. Nicht das Wohlfühlen in Kleidung oder der sparsame Gebrauch wird als Wert gesehen, sondern der Mangel, die Abweichung von einer Wirklichkeit der massenhaft verfügbaren Billigkleidung. Noch nicht einmal so etwas kann ich mir leisten? Was bin ich denn für eine? 

Ich hab…

Ursprünglichen Post anzeigen 358 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s